Home

3. Dezember Kulturheim Hergenrath
9. Dezember Pfarrheim Amel

In diesem Jahr feierte die Stundenblume 25-jähriges Bestehen.

Die Daten und Themen der Weiterbildungen und Austauschtreffen 2019 finden Sie jetzt schon unter "Aktuelles"!

Treffpunkt für Trauernde
Jeden 1. Dienstag im Monat ein begleitetes Treffen für trauernde Menschen. Trauernde sind mit ihren Gedanken und Ängsten herzlich willkommen. 

Nähere Infos unter "Aktuelles"

Neues Datenschutzgesetz

Das neue Gesetz zum Schutz der Privatsphäre auch für Vereinigungen

Am 27. April 2016 hat die Europäische Union ein neues Datenschutzrecht beschlossen, die General Data Protection Regulation (GDPR), zu Deutsch EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Dieses Recht tritt am 25. Mai 2018 in Kraft.

Die neue Datenschutz-Grundverordnung (GDPR) ist eine Verordnung der EU, mit der die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen vereinheitlicht werden. Es gilt auch für Vereinigungen wie den Landfrauenverband und die Stundenblume.

Es gelten für die Art und Weise, wie Personendaten bearbeitet werden dürfen, weiterhin die bisherigen Bearbeitungsgrundsätze, so insbesondere Grundsatz der Transparenz, der Zweckbindung und der Verhältnismäßigkeit.

Jede Datenbearbeitung erfordert die Einwilligung der Betroffenen oder einen anderen Rechtfertigungsgrund; sie kann jederzeit zurückgezogen werden.

Betroffene müssen umfassen informiert werden (die EU-DSGVO definiert Mindestinhalt), direkt oder wenn nicht möglich in gewissen Fällen über eine Publikation (z.B. Webseite)

Doch was bedeutet das für unsere Ehrenamtliche und Nutznießer? Wir Hauptamtlichen sind dabei, Maßnahmen zu ergreifen und werden Sie baldmöglichst informieren.

Gibt es ein schöneres Geschenk als die Zeit?

 „Denn es ist gut, wenn uns die verrinnende Zeit nicht als etwas erscheint, das uns verbraucht und zerstört wie  die Handvoll Sand, sondern als etwas, das uns vollendet.“ Antoine de Saint-Exupéry

 Die Stundenblume ist ein Ehrenamtsprojekt, bei dem die Freiwilligen bewusst  weniger mobilen Menschen ihre Zeit schenken. Die Ehrenamtlichen warten nicht, dass die Zeit verrinnt. Sie packen die Zeit und handeln. Sie füllen sie mit Sinn und nehmen sie mit ihrem Herzen wahr.

Der Name  „Stundenblume“ stammt aus dem Buch „Momo“ von Michael Ende. Dabei steht die Stunde für die Zeit und die Blume für das Schenken. Die Ehrenamtlichen schenken ihre Zeit, damit pflegende Angehörige entlastet werden und weniger mobile Menschen weiterhin am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Die Stundenblume sieht sich nicht als Ersatz für professionelle Dienste. Vielmehr arbeitet sie Hand in Hand mit ihnen zusammen..

Sie haben ein wenig Zeit zu verschenken?

Die Stundenblume ist ein Ehrenamtsprojekt des Landfrauenverbandes.

Sie sind eine pflegende Angehörige und brauchen Entlastung, um Ihr Zuhause eine Zeitlang verlassen zu können?
oder
Sie sind krank oder körperlich eingeschränkt und brauchen jemanden, der Sie zum Arztbesuch, zum Einkauf oder zu anderen Anlässen begleitet?
oder
Sie sind älter als 65 Jahre, leben zu Hause und wünschen sich Gesellschaft oder Unterstützung, um in Ihren eigenen vier Wänden bleiben zu können?

Von Ouren bis Kelmis* bieten Ihnen die Ehrenamtlichen der Stundenblume:

Gesellschaft Zuhause: Gespräche, Vorlesen oder Spazierengehen, Krankenwache zur Entlastung Ihrer Familienangehörigen

Hilfe bei Begleitungen außer Haus: Fahrten zum Arzt, zum Einkaufen oder zu Bank- und Behördenbesuchen ...

Gespräche zur Trauerbewältigung (für jung und alt), begleitet von geschulten Ehrenamtlichen

(* Einwohner aus Eupen wenden sich bitte an den Josephine-Koch-Service)

Lesen Sie mehr unter der Rubrik "Dienste - Wie geht das?"

 

Sie suchen ein sinnvolles Ehrenamt?

  •  Sie möchten Einsamkeit verringern.
  •  Sie sind offen, hilfsbereit und kontaktfreudig.
  •  Sie möchten sich für ältere Menschen Ihres Dorfes einsetzen.
  •  Sie haben zwei bis drei Stunden Zeit in der Woche zu verschenken.

Sie fahren gut und sicher Auto. Werden Sie ehrenamtliche Begleitperson und erhalten Mobilität, indem Sie Menschen aus ihrer Umgebung zu Arztterminen, Einkäufen usw. begleiten.
oder
Sie möchten aktiv etwas gegen die fortschrei­tende Vereinsamung in unserer Gemeinschaft tun. Sie können gut zuhören, sind bereit et­was vorzulesen oder ein Gesellschaftsspiel zu spielen. Dann werden Sie Gesprächspartner für einen älteren Mitmenschen.
oder
Sie wissen, wie schwierig die Situation pfle­gender Angehöriger ist und sind bereit, ei­nen Teil Ihrer Freizeit dafür zu verschenken, dass diese Menschen ihr Zuhause in Ruhe verlassen können, denn Sie sind vor Ort und ermöglichen durch Ihre aktive Präsenz eine Atempause.

Kontaktieren Sie uns telefonisch, wir freuen uns über jeden Anrufer und geben Ihnen gerne Auskunft oder vereinbaren einen Kennenlerntermin in unserem Büro.

Besuchen Sie auch die Internet-Seite "Emja.be" und erfahren Sie mehr über die Aufgabe als Ehrenamtlicher der Stundenblume